Was bisher geschah: Corona I     ---     Corona II     ---     Corona III     ---     Corona IV


Beschluss des Bundeskabinetts vom 9. September: Die pauschale Reisewarnung für Drittstaaten läuft Ende September aus. Danach: Reisewarnung gilt automatisch für ein Land, wenn es das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet einstuft. Siehe auch die Meldung aus dem Bundestag

Ständig aktualisierte Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, Bundesgesundheitsministerium und Bundesinnenministeriumsiehe dort.

 

Petition beim Bundestag: "Obduktionen als verpflichtende Maßnahme bei Epidemien."


Was sich zur "Mund-Nasen-Bedeckung" tut: siehe die Nachträge auf dieser Seite und zu Europa: siehe dort.


24.9.2020: Virologe Christian Drosten: "...weltweit geht es tatsächlich jetzt richtig los." Walter Plassmann: Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg kritisiert Söder, Drosten und Lauterbach sowie "die Fixierung auf die Infektionszahlen*. 'Wer infiziert ist, ist nicht krank ... Wenn die Infektionszahlen hochgehen, aber es sind nicht mehr Menschen krank oder sterben, dann ist das nicht schlimm ... Von den AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) ist die Maskenpflicht die unwichtigste. Ungeschützt anderthalb Meter Abstand halten, bietet mehr Schutz als eine Maske'. Die Höhe der Bußgelder für das Nicht-Trage einer Maske, beispielsweise in Bayern, seien überzogen ... 'Haltet Abstand und wenn das nicht geht, setzt eine Maske auf', sagte er. In Schweden sei es so geregelt worden und es habe funktioniert." Bundesregierung: "Corona-Prävention durch Tests für Einreisende aus Corona-Risikogebieten..." Corona-Hotspot München: "Reisende in Teilen Deutschlands unerwünscht." Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU): "An Lockdown-Folgen sterben mehr Menschen als am Virus." Linker "Armutsforscher" Butterwegge: "Armutsforscher Butterwegge - "Sofort Corona-Soli einführen." Schadenersatz: Erster Hauptstadt-Wirt verklagt das Land Berlin wegen der Corona-Maßnahmen.  Journalist Mathias Bröckers: "Und fertig war der Sack der Covidioten ... Die 'neue Normalität' darf nicht hinterfragt werden, Kritik an den Corona-Maßnahmen ist Blasphemie ... Grundrechts-eingriffe ... 'müssen der Gefährdungslage angepasst werden und die ist meiner Meinung nach spätestens seit Mai gar nicht mehr gegeben'." Corona: "Die Rückkehr der schwarzen Pädagogik."

 

22.9.2020: Deutscher Ethikrat: "lehnt eine Einführung von Immunitätsnachweisen für das Coronavirus derzeit klar ab. Grund seien 'erhebliche Unsicherheiten' über die Immunität und die Aussagekraft von Antikörpertests ... Für den Fall, dass eine Immunität künftig hinreichend verlässlich nachweisbar sein sollte, gab es demnach unterschiedliche Auffassungen..." München: "Künftig gilt bei einer Überschreitung des Grenzwerts von 50 Neuinfektionen in einer Region binnen sieben Tagen eine Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen ... Wer keine Maske trägt, muss ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro zahlen ... größeres Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen..." Zudem: "soll das Gesundheitsamt der Stadt künftig durch die Bundeswehr unterstützt werden." Bad Königshofen: "schließt alle Schulen und Kitas." Remscheid: "empfiehlt Mundschutz im ganzen Stadtgebiet." Bundespräsident: verleiht Virologe Christian Drosten Bundesverdienst-kreuz. Lufthansa: "legt 50 weitere Flugzeuge still." "Nervosität steigt - Corona-Ärger bei Geheim-Gesprächen: Merkel-Vertrauter mit klarer Ansage an Länder - Die Anzeichen stehen derzeit weiterhin auf Alleingang der Bundesländer - und das ist nach Ansicht der Regierung in Berlin nicht die richtige Vorgehensweise, um die Bevölkerung vor Corona zu schützen." (!)

 

18.9.2020: München: "Stadt ist in Alarmbereitschaft." Virologe Hendrik Streeck: "Es ist falsch, in einem ständigen Alarmismus zu verharren. Wir müssen weg davon, immer Alarm zu schlagen und ständig auf die Infektionszahlen zu starren. Wir müssen lernen, die Pandemie zu akzeptieren und einen Weg finden, damit leben zu können." Virologe Jonas Schmidt-Chanasit: "warnt vor einem Dauerzustand der Erregung. Das ständige Reden über eine mögliche zweite Welle führe bei vielen Menschen zu Müdigkeit." Studie: "Demnach existiert 'Sars-CoV-2' wohl schon seit mehreren Jahrzehnten in Fledermäusen - und das vollkommen unbemerkt. Womöglich können auch verwandte Arten das Virus auf den Menschen übertragen." Schlussfolgerung: "Implementierung von Überwachungssystemen für Krankheiten beim Menschen." Berlin: "BVG und S-Bahn - Fahrscheine könnten erheblich teurer werden" - auch wegen Folgen von Corona. 

 

16.9.2020: Indonesische Behörden: "greifen gegen Maskenverweigerer zu harten Maßnahmen: Wer Mund und Nase nicht bedeckt, kann dazu verdonnert werden, Gräber für Covid-19-Tote auszuheben." Spahn bittet: "Beitragszahler nun doch für Corona-Kosten zur Kasse ... Ulrike Elsner, Vorstandschefin des Ersatzkassenverbands, nannte die Entscheidung, den durchschnittlichen Zusatzbeitrg auf 1,3 Prozent anzuheben, ein 'fatales Signal gegenüber den Beitragszahlern und der Wirtschaft'. AOK-Chef Martin Litsch sagte, es sei ein Fehler, dass das Gros der 16,6 Milliarden Euro nun allein vom Beitragszahler aufgebracht werden müsse. 'Es gibt auch andere Akteure, die an der Finanzierung der Pandemie beteiligt werden sollten.' So verfüge die Pharmaindustrie über große Einsparpotenziale ... Franz Knieps, Vorstandschef des Dach-verbands der Betriebskrankenkassen, zeigte sich sehr enttäuscht. Fünf Milliarden Steuerzuschuss seien viel zu wenig..." Stellungnahme von Prof. Dr. Thorsten Kingreen: "...Eine 'epidemische Notlage von nationaler Tragweite' i.S.v. § 5 Abs. 1 IfSG liegt daher derzeit nicht vor..."  

 

15.9.2020: "Hamburger Ärzte-Chef geht auf Virus-Panikmacher los ... Walter Plassmann ruft in der Corona-Debatte zu mehr Gelassenheit auf. Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg warnt vor einer Dramatisierung, die die Gesellschaft krank mache ... kritisiert Söder und ... Virologen Christian Drosten oder den Gesundheitsexperten der SPD, Karl Lauterbach ... 'Unter mehreren Möglichkeiten wird immer die dramatischste genommen ... Es ist bezeichnend, dass die Debatte um das Sars-CoV-2-Virus von Medizinern bestimmt wird, die nicht mit dem ganzheitlichen Menschen arbeiten ... Das wirklich wahre Leben kommt im beruflichen Alltag der Drostens, Lauterbachs und Brauns nicht vor' ... Den Ärzten und Ärztinnen sei 'schon im April aufgefallen, dass es eine Diskrepanz gibt zwischen der politisch-medialen Aufgeregtheit und dem, was sie erleben ... Es ist kein Killervirus' ... speziell bei Corona sei 'die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, sehr gering, die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, hoch gering und die Wahrscheinlichkeit, schwer zu erkranken oder gar zu sterben, äußerst gering'." Rückkehr zur Normalität nach der Coronakrise wird es für die USA nicht so schnell geben. Dieser Meinung ist der Immunologe Anthony Fauci. Er erwartet, dass es erst Ende 2021 soweit sein wird - selbst wenn eine Impfung schnell verfügbar wäre." Weltbank und WHO: "legen einen Bericht zu den Corona-Folgen vor: Die Zerstörung der Wirtschaft sei 'katastrophal'. Die jüngere Generation werde in den kommenden Jahren deutlich an Einkommen verlieren ... Die Langzeitfolgen werden noch über Jahrzehnte zu spüren sein." VG Berlin: "Die vom Robert-Koch-Institut heraus-gegebenen täglichen Lageberichte zur Covid-19-Erkrankung können von Einzelpersonen nicht gerichtlich beanstandet werden ... Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Oberver-waltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt werden." Israel: "verhängt zweiten Lockdown."

 

12.9.2020Die chinesische Virologin Li-Meng Yan sagt, sie verfüge über den wissenschaftlichen Beweis dafür, dass das Coronavirus künstlich in einem Labor hergestellt wurde. Sie floh in die USA. "Aus Angst vor Konsequenzen versteckt sich Li im Moment an einem geheimen Ort, in einer britischen Talksendung suchte sie jetzt erstmals seit ihrer Flucht die Öffenlichkeit ... 'Das Virus stammt ganz sicher nicht aus der Natur'." Video: Der Mittelstand fordert die Politik "in aller Deutlichkeit auf, einen zweiten Lockdown verbindlich auszuschließen". Evas Haltestelle:

"Immer mehr Frauen in Berlin wegen Corona obdachlos." Union und SPD streben eine Corona-Notfallregelung für die Vorbereitung der nächsten Bundestagswahl an" - durch Änderung des Bundeswahlgesetzes. Kassenärztliche Bundesvereinigung: "plädiert für eine weitere Lockerung der Corona-Regeln in Deutschland. 'Man kann den Panikmodus ausschalten', sagte der KBV-Vorsitzende Andreas Gassen." Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, hatte schon Mitte April "die Geduld mit der Bundesregierung" verloren. Servus TV: mit Sucharit Bhakdi.

 

10.9.2020: "Erster Fall von Afrikanischer Schweinepest in Deutschland." Nachtrag: Südkorea stoppt deswegen Einfuhr von Schweinefleisch aus Deutschland.

 

9.9.2020: Mit Stand 10.3.2020 brachte SWR-Marktcheck zu den Regeln bei Corona-Quarantäne Folgendes – wörtlich: "Was passiert, wenn ein Infizierter das Haus verlässt? Gelingt dem Infizierten dennoch die Flucht, darf die zuständige Behörde diesen im Rahmen des Verwaltungs-zwangs mit Gewalt wieder in Gewahrsam nehmen und in Quarantäne unterbringen. Als letzte Möglichkeit dürfte sogar von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden, denn die Ansteckungsgefahr für eine Vielzahl von Personen wäre so hoch, dass zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung geboten sein kann, flüchtige Patienten unschädlich zu machen." (!)

Nachdem der österreichische Wochenblick am 8. September dazu berichtet hatte, nahm das öffentlich-rechtliche Medium die Seite unter dem Link www.swrfernsehen.de/marktcheck/was-darf-ich-bei-quarantaene-tun-100.html offenbar aus dem Netz. Bis dato kann man die  Seite noch im Cache entdecken und einen Screenshot anfertigen – als Doku für die Nachwelt:

 

8.9.2020: "Neunzig der besten Ärzte und Wissenschaftler Israels starteten diese Woche eine Kampagne ... Während das Coronavirus für ältere Menschen und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen tatsächlich tödlich ist, ist es für die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung nicht gefährlicher als eine Reihe anderer jährlicher Erkrankungen, darunter die Grippe. Daher sei die Reaktion mit Schließungen und Abriegelungen ein 'strategischer Fehler, der auf einem mangelnden grundlegenden Verständnis der Mechanismen einer Pandemie beruht' ... wollen, dass Israel dem Beispiel Schwedens folgt, wo minimale Restriktionen verhängt wurden, um der Bevölkerung die Entwicklung einer Herdenimmunität gegen Covid-19 zu ermöglichen und gleichzeitig die wirtschaftliche Stabilität zu erhalten ... Brief wurde nicht nur von den Leitern der Notfall- und Coronavirusstationen mehrerer Krankenhäuser in ganz Israel unterzeichnet, sondern auch von Michael Levitt", Chemie-Nobelpreisträger 2013. Robert Koch Institut: "Jetzt sucht das RKI wieder 'Corona-Detektive'." Symptome: "So anders reagieren Kinder auf Covid-19" - merke: alles! kann Corona sein - "auch diffuse Erscheinungen wie ein geröteter Hals, Müdigkeit und Unwohlsein können auf Covid-19 hinweisen". Trotzdem: "Prostitution im Norden ab 15. September wieder erlaubt" unter Auflagen. N-tv: Corona ließ Krankmeldungen nach Auswertung der Techniker Krankenkasse im ersten Halbjahr 2020 nicht auffällig steigen. "Diagnose Covid-19 spielte nur eine untergeordnete Rolle ... Zugenommen hätten vor allem psychische Diagnosen." Lockdown: "hat Loch von etwa 100 Milliarden Euro in die Rentenkasse gerissen." 

 

5.9.2020: Ungutes Geschmäckle: "Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine offizielle Gedenkstunde für die Corona-Opfer in Deutschland ins Gespräch gebracht." Außerdem jagt er die Bürger rhetorisch ins Bockshorn: "Es gibt Licht am Ende des Tunnels - allerdings wissen wir nicht, wie lang die Wegstrecke dahin noch ist." Das "Licht am Ende des Tunnels" (mit klarer Zeitangabe) stammt übrigens vom österreichischen Bundeskanzler. Deutsche Welle: titelt über lächerlich angsteinflößendem Bild: "5.000 neue Stellen im Gesundheitsdienst." "Wieder Test-Chaos": "250 Corona-Proben in Hamburg verschwunden." Siehe auch: "10.000 Menschen von neuer Corona-Testpanne betroffen." Bizarre Corona-Strafe: "In der Hauptstadt Jakarta werden Maskenverweigerer neuerdings zum Probeliegen in einem Sarg gebeten." Markus Lanz zur Corona-Politik. New York Times: "Your Coronavirus Test Is Positive. Maybe It Shouldn’t Be."  Nachdenkseiten: "Covid-19 – erfreulich undramatische Daten rechtfertigen keine dramatischen Eingriffe." RKI ändert Sprache: "und darf in Zukunft bei fallender oder gleichbleibender, extrem niedriger Positivenrate nicht mehr die Bevölkerung verängstigen und von einer 'beunruhigenden Entwicklung' reden." Covid-19: "Wo ist die Evidenz?" 

 

3.9.2020Bayern: "Minister verteilen Schultüten mit Masken an Erstklässler - In den Schultüten, die sie dort verteilen, sind ... auch Corona-Masken mit einem Bild des bayerischen Löwen enthalten." (!Robert-Koch-Institut: "veröffentlichte Reproduktionszahl für Deutschland sinkt auch am Donnerstag weiterhin." Die positive Meldung wird sogleich wieder zunichte gemacht: Der Leiter des Dortmunder Gesundheitsamts, Frank Renken, "schätzt Dunkelziffer um viel höher als RKI-Zahlen". Christian Drosten: "Nach fünf Tagen ist eigentlich die Infektiosität vorbei." Kinder- und Jugendärzte: warnen "vor einer Überlastung der Kinderarztpraxen und zu vielen Coronatests im Herbst und Winter." Verwaltungsgerichtshof: bestätigt Unverhältnismäßigkeit des nächtlichen Alkoholkonsumverbots in München." Außerdem: "Experten befürchten 100.000 Privatpleiten im kommenden Jahr." Literaturtipp: "Corona & Grundrechte in UN-Freiburg: Ein Briefwechsel & eine zornige Schrift gegen gefährliche Dummheit und Unvernunft." Püschel & Co.: "Die Interpretation der epidemiologischen Situation ...  ist auch nicht als Gegenstand des anstehenden Wahlkampfes geeignet ... Rollen von Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten werden nicht hinreichend voneinander abgegrenzt..." (mehr im Kapitel 3.1. "Über die Kommunikation zwischen Wissenschaft, Politik und Medien während der Corona-Pandemie") 

Nachdenkseiten: "Der gesteigerte journalistische Herdentrieb mündet in eine absurde mediale Eintönigkeit" mit "durchschaubaren Inszenierungen". "Für politische Orientierung sind die großen deutschen Medien mittlerweile einer der ungeeignetsten Orte überhaupt." 

 

2.9.2020: Neue Zürcher Zeitung: "Was, wenn am Ende 'die Covidioten' recht haben? - Auch mit Statistiken lässt sich trefflich lügen. Es ist unredlich, aus der Zunahme der Neuinfektionen eine derart grosse Gesundheitsgefahr abzuleiten, wie das derzeit vonseiten der Politik und der Medien geschieht." Hohenecker Bote: "Warum werden die Bezugszahlen verschwiegen?" Jens Spahn räumte ein: "dass einige der von der Bundesregierung getroffenen Corona-Schutz-Maßnahmen im Rückblick womöglich unverhältnismäßig waren. Namentlich nannte Spahn die Schließung von Friseuren und des Einzelhandels. Gleichzeitig nahm er Abstand von möglichen neuerlichen Kontaktverboten in Alten- und Pflegeeinrichtungen." Weitere Erkenntnis des Bundesgesund-heitsministers: "Das ganze Leben ist ein Risiko." Corona-Radar: "Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 16.400." Corona-Schnelltest: "von Roche kommt im Oktober - Ergebnis in nur 15 Minuten." Gemeindebund: "Durchführung von Weihnachtsmärkten ist vorstellbar." Hersfeld-Rotenburg: Alle 40 Lehrer und 111 Schüler in Quarantäne wegen eines positiv getesteten Schülers. Hamburger VHS: rechnet für das Jahr 2020 mit Verlusten im hohen Millionenbereich.  Veranstaltungswirtschaft: ruft "unter dem Motto 'Alarmstufe Rot' für den 9. September zu einer Großdemonstration in Berlin auf ... 'Wir demonstrieren gegen die Art und Weise, wie die Regierung den sechstgrößten Wirtschaftszweig Deutschlands wissentlich kollabieren lässt und hinnimmt, dass Hunderttausende Unternehmen und Millionen von Existenzen vernichtet werden' ... Man protestiere nicht gegen die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens, betonen die Organisatoren, sondern es gehe um echte Hilfen."