Diese Seite dokumentiert bemerkenswerte Verkehrsdelikte im Januar und Februar 2017.

Es handelt sich lediglich um Stichproben. Die Recherche zum Thema ist vorerst beendet.


Februar 2017

 

Willich: Polizeibeamte wollen eine schwarze Limousine, Daimler Benz 350 CLS, kontrollieren. "Anstatt dem Haltezeichen des Polizeibeamten Folge zu leisten, beschleunigte der Fahrzeugführer das Fahrzeug und fuhr auf den anhaltenden Beamten zu, der sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Überfahren werden retten konnte."

 

Obersulm-Weiler: Eine 69-Jährige verspürt beim Spaziergang plötzlich einen Schlag am Unterarm. Der Aufprall war so stark, dass der sie streifende Pkw den rechten Außenspiegel verlor. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, setzt der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. 

 

Ludwigshafen: Ein 22-jähriger VW-Fahrer wird auf der L523 von einem männlichen Fahrer eines silbernen Pkw Audi A 6 (Limousine) mehrfach ausgebremst.

 

Leer: Eine Mutter und ihr sechsjähriger Sohn werden beinahe von einem PKW erfasst. Die beiden wollen die Straße überqueren, die Ampel zeigt für die Fußgänger "grün". "Plötzlich und unvermittelt" fährt ein PKW ein. "Nur durch geistesgegenwärtiges Handeln der Mutter, die ihr Kind beiseite stößt und sich dann mit einem Sprung selbst in Sicherheit bringt, kann ein Zusammenstoß und somit eine erhebliche Verletzung der Fußgänger vermieden werden."

 

Dillenburg: Der Mercedesfahrer "zog auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und überholte dort die vor ihm fahrenden Autos. Ungeachtet der Tatsache, dass ihm im Gegenverkehr Fahrzeuge ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern, beschleunigte er und überholte...insgesamt fünf Autos. Allein den geistesgegenwärtigen Reaktionen der Fahrer im Gegenverkehr war es zu verdanken, dass es nicht zu Frontalzusammenstößen kam. Letztlich verließ er die Bundesstraße und wurde auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios von einem Zivilpolizisten auf sein Fehlverhalten angesprochen. Der Rowdy zeigte sich völlig uneinsichtig, beleidigte den Polizisten und erklärte, dass dieser ihm gar nichts könne!"

 

Offenburg: Auf einem Verbindungsweg fährt ein Radfahrer von hinten ungebremst auf zwei Fußgänger auf, die schwer verletzt werden. Der Radfahrer flüchtet von der Unfallstelle.

 

Esslingen: Ein 14-jähriger, vorfahrtsberechtigter Mountainbikefahrer wird von einem Fahrzeug erfasst. Der 14-Jährige stürzt und verletzt sich. Ohne nach dem auf der Straße liegenden Radler zu sehen, setzt der Pkw-Lenker seine Fahrt fort.

 

Münster: 18-jährige Fußgängerin wird angefahren und schwer verletzt.

 

Iserlohn: "Der Citroen versperrte der Geschädigten mit seinem Pkw den Weg und machte dann ein Foto von ihr. Als die Geschädigte ihn darauf ansprechen wollte, fuhr der Mann mit seinem Pkw auf die Geschädigte zu und diese musste schnell zur Seite gehen, um nicht vom Pkw erfasst zu werden. Der Citroen Fahrer fuhr mit seiner Beifahrerin davon."

 

Friedrichshafen: Ein mit mindestens zwei Personen besetzter BMW befährt laut Zeugen mit hoher Geschwindigkeit die Ausfahrt des Parkhauses am See und fährt dabei ganz knapp an einer 27-jährigen Fußgängerin vorbei. Anschließend überholt der Lenker des BMW einen vorausfahrenden Autofahrer und biegt trotz roter Ampel nach rechts ab.

 

Suhlendorf: PKW-Kombi zwingt 23-Jährige zu Ausweichmanöver, die dann verunfallt.

 

Hanau: 19 Jahre alter Mann überholt einen anderen Wagen, der nach rechts abbiegen wollte. Der vermeintliche Abbieger habe jedoch plötzlich Gas gegeben und sei geradeaus weiter gefahren. Der 19-Jährige stößt dann mit einem entgegenkommenden Ford zusammen, dessen Fahrerin wird schwer verletzt. Der Aufprall der Fahrzeuge ist so heftig, dass der Ford gegen einen dahinter wartenden Mercedes und dieser noch gegen einen Mini geschoben wird. Auch dessen Fahrer wird schwer verletzt. "Der Fahrer des Wagens, der angeblich plötzlich beschleunigte, um das Überholen zu erschweren, fuhr einfach weiter."

 

Kassel: 43-Jährige nutzt morgens die grüne Fußgängerampel, um zur Haltestelle zu gelangen. Der Fahrer eines schwarzen Golf fährt an ein an der roten Ampel wartendes Auto heran, lenkt nach links auf die Gegenfahrbahn und fährt an dem Wartenden vorbei. Anschließend erfasst er die querende Fußgängerin. Ein Rettungswagen bringt die 43-Jährige ins Krankenhaus. Die Fahndung nach dem schwarzen Golf verläuft bislang ohne Erfolg.

 

Pfungstadt: Einsatzkräfte der Polizei beobachten, wie ein Mann in einen gestohlenen BMW einsteigt. Als die Beamten den Fahrer festnehmen wollen, fährt er direkt auf einen Polizeibeamten zu. Dieser kann sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. 

Die Staatsanwaltschaft leitet gegen den unbekannten Autofahrer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Mordes zum Nachteil des Polizeibeamten ein.

 

Hiltersklingen: Beim Ortsausgang kommt dem 76-jährigen Geschädigten auf seiner Fahrspur ein bisher unbekanntes Fahrzeug entgegen. Nur durch Ausweichen kann der Fahrzeugführer einen Frontalzusammenstoß verhindern. Beide Fahrzeuge streifen sich an den jeweiligen Außenspiegeln. Der Unfallverursacher setzt seine Fahrt fort.

 

Wiesmoor: Eine 14-jährige Joggerin wird vermutlich von einem Fahrzeug angefahren. Der unbekannte Fahrzeugführer fährt nach dem Unfall einfach davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Das Mädchen wird zufällig von einer 18-Jährigen gefunden. Sie sieht das Mädchen auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn liegen und informiert den Rettungsdienst, der das schwer verletzte Mädchen in ein Krankenhaus bringt.

 

Mainz: ein Rollstuhlfahrer ist auf dem Gehweg unterwegs und will die Straße überqueren, als sich von links ein PKW nähert und den Mann mit seinem Rollstuhl zu Boden reißt.  Der Fahrer des PKW lässt den verletzten Mann an der Unfallstelle zurück und entfernt sich.

 

Osnabrück: Ein Autofahrer missachtet die Fußgänger, die an der Ampel die Straße queren, und fährt einer jungen Frau über den Fuß. Das Auto flüchtet.

 

Witten: Ein 35-Jähriger ist auf seinem Rad unterwegs, als nach Angaben von Zeugen plötzlich ein älterer Mann unvermittelt auf die Fahrbahn tritt. Nach dem Zusammenstoß überschlägt sich der Radfahrer und stürzt, wie der Senior auch, auf die Fahrbahn. Dort bleibt der Radfahrer zunächst regungslos liegen. "Der aus der Nase blutende Fußgänger stand wenig später wieder auf und entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Kesselstraße - ohne sich um den Radfahrer sowie die Schadensregulierung zu kümmern."

 

Spelle: Eine junge Frau ist auf dem Roller auf dem Heimweg. Plötzlich wird sie von einem vollbesetzten, schwarzen VW-Kleinwagen verfolgt. Im weiteren Verlauf wird sie leicht nach rechts von der Fahrbahn abgedrängt, um sie zum Anhalten zu bewegen. Da sie die Fahrt fortsetzen kann, stellt sich das Auto auf der nächsten Kreuzung quer, so dass sie rechts über den Grünstreifen ausweichen muss, um weiterfahren zu können. Dieses Verhalten wiederholen die Täter an der nächsten Kreuzung. Als die junge Frau ihr Elternhaus erreicht und die Autobesatzung den Vater auf dem Hof sieht, fährt das Fahrzeug davon.


Januar 2017

 

Oberhausen: Über eine Strecke von mehreren hundert Metern wird aus einem fahrenden Auto heraus auf einen Porsche geschossen.

 

Lippstadt: Ein 20-Jähriger wird von einem Fahrzeug angefahren. Er "blieb verletzt am Boden liegen, der Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Audi, flüchtete vom Unfallort".

 

Bonn: Ein 51-jähriger Radfahrer fährt in Richtung Pützchens Chaussee. "Auf Höhe der Paulusstraße warf ihm ein bislang unbekannter Beifahrer aus einem in gleicher Richtung fahrenden Auto einen Gegenstand in den Rücken, wodurch der Radfahrer beinahe zu Fall kam. Der Radfahrer konnte das Auto an der Kreuzung Siegburger Straße/Pützchens Chaussee an einer roten Ampel einholen. Der Beifahrer hatte zu diesem Zeitpunkt ein Tuch vor sein Gesicht gezogen, so dass er nicht erkannt werden konnte. Der ebenfalls bislang unbekannte Fahrer soll den 51-Jährigen mit einer Geste beleidigt haben."

 

Freiburg: "Eine 74-jährige Fußgängerin befand sich auf dem Zebrastreifen in der Auwaldstraße, auf Höhe des "Roten Ottos", als sich ihr ein weißer Pkw der Marke Audi mit dem Teilkennzeichen RA-?? mit erhöhter Geschwindigkeit näherte. Um nicht von dem Auto erfasst zu werden, beschleunigte sie ihren Gang und konnte sich durch einen Sprung an den Fahrbahnrand retten, bevor das Auto mit ungeminderter Geschwindigkeit an ihr vorbeifuhr."

 

Blumberg: Auf der Bundesstraße wird ein 27-jähriger Autofahrer "von der Fahrbahn gedrängt". "In einer Rechtskurve schnitt ein entgegenkommendes Fahrzeug die Fahrbahn des 27-Jährigen, so dass er gezwungen war auszuweichen, ins Schleudern geriet und schließlich im rechten Straßengraben zum Stehen kam." 

 

Bad Laer: Ein Unbekannter spannt ein Seil über die Fahrbahn der Straße Westkamp zwischen zwei Absperrpollern aus Beton. Es ist in der Dunkelheit nicht zu erkennen. Ein 17-jähriger Radfahrer bemerkt das Hindernis nicht und fährt dagegen. Der junge Mann stürzt über den Lenker und zieht sich dabei leichte Verletzungen am Kopf und den Beinen zu. 

 

Duisburg: Ein Pkw-Fahrer fährt ein 16-jähriges Mädchen an und flüchtet vom Unfallort, ohne anzuhalten. "Die Jugendliche wollte die Straße 'Unter den Ulmen' überqueren und in Richtung Tunnelstraße laufen, als sie mit einem dunkeln Pkw zusammenstieß. Der Fahrer traf ihr linkes Bein und fuhr über ihren linken Fuß. Das Mädchen hat ein gebrochenes Bein."

 

Mörlenbach: Ein Kleintransporter drängt einen FIAT 500 von dessen Fahrspur ab.

 

Troisdorf: Ein 13-jähriger Junge überquert einen Fußgängerüberweg, als ihm ein schwarzes Auto entgegenkommt. Die Fahrerin des Wagens hält zunächst vor dem Überweg, weil der nicht angeleinte Hund allein noch mitten auf der Straße steht. Der 13-Jährige geht daraufhin zurück, um den kleinen Hund von der Fahrbahn zu holen. "Kurz bevor er das Tier hochnehmen konnte, fuhr die Frau jedoch los und überrollte den Hund." Der Junge muss zurückspringen, um nicht ebenfalls von dem Fahrzeug erwischt zu werden. Die Autofahrerin fährt weiter, ohne sich um das Kind oder den Hund zu kümmern. Das Tier stirbt noch an der Unfallstelle. Eine Zeugin beobachtet das Geschehen und bestätigt die Aussagen des Jungen.

Ähnliche Vorfälle bereits im November 2016 sowie im August 2016 und Januar 2017.

 

Langenselbold: Weil der Fahrer eines Transporters auf der Autobahn plötzlich von der rechten auf die linke Spur wechselt, muss ein Opel-Fahrer bremsen, kommt ins Schleudern und prallt schließlich in die Mittelleitplanke. Der Verursacher fährt weiter. 

 

Hamburg: "Das 8-jährige Mädchen ging vom Kielkamp aus zur Luruper Chaussee und wollte diese im Bereich der Fußgängerampel überqueren, um zur in der Fahrbahnmitte gelegenen Bushaltestelle zu gelangen. Als das Mädchen die Fahrbahn bei Grün betrat, wurde sie von einem Pkw angefahren." Das Mädchen stürzt und verletzt sich dabei schwer. "Der Pkw entfernte sich, ohne auch nur einmal angehalten zu haben."

 

Freiburg: Eine Frau gibt an, dass sie die Bahnhofsstraße auf dem Fußgängerüberweg überqueren wollte. "Sie sei bereits mitten auf der Straße gewesen, als sich der Pkw näherte und sie einen Schritt zur Seite machen musste, um nicht angefahren zu werden."

 

Köln: Gegen 23 Uhr wird ein Linienbus beschossen.

 

Offenbach: 22-Jähriger ist mit einem Longboard unterwegs, als ein entgegenkommender Kastenwagen plötzlich die Spur wechselt und auf ihn zuhält. Der junge Mann habe nur durch einen Hechtsprung zur Seite einen Unfall vermeiden können. Der Fahrer des Kastenwagens sei nach dem Vorfall einfach weitergefahren.