Elpis hängt in der Luft. Schlimm ist das nicht, denn sie hängt dort an einer Luftwurzel. Alles lesen...

 

 Jeder ist einzigartig

Die Seite zur Verteidigung der Menschenrechtsidee 

*für individuelle Besonderheit unter der Prämisse einer Verantwortungskultur*  


24.6.2019

Einbrüche in Ausländerbehörden

 

Aktuell warnt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor einem „neu entstandenen Risiko für die innere Sicherheit in der Bundesrepublik“.

Alles lesen...


24.6.2019

Formulierung zur Wiedervorlage:

 

„Verfassungsrechtlich relevanter Einschnürungseffekt auf zulässige Meinungsäußerungen.“ Gefunden bei LTO. Eventuell künftig nützlich angesichts der massiven Auffahrgeschütze seitens des politmedialen Klüngels; siehe dazu hier, hier, hier, hier oder hier. Die Abarbeitung an meist willkürlich identifizierten Hetzern, Hatern, Demokratiefeinden oder Spaltern nach dem Motto „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“, anstatt sich um Probleme im Land zu kümmern, wird voraussehbar zur weiteren Radikalisierung verschiedener Personenkreise führen. 



22.6.2019

Interessante Ballonfahrt

 

Wegen Sprachlosigkeit und dem Bedürfnis, den gefährlichen irdischen Irrfahrten zu entfliehen, heute mal geklaut aus dem Luftwurzelarchiv: Wer sich am Wochenende auf eine kurzweilige Ballonreise mit einem angenehmen Erzähler, 300 Kilogramm Gas und 9.000 PS in 5.000 Metern Höhe und bei himmlischer Ruhe über die Alpen begeben möchte: hier ist der Zustieg.  


21.6.2019

EKD: Aktivismus in Dortmund

 

Beim hippigen Polit-Event unter dem irreführenden Label „Deutscher Evangelischer Kirchentag“ stehen bekanntlich schon längst nicht mehr überlieferte christliche Glaubensinhalte und existenzielle Sinnfragen im Vordergrund. 

Alles lesen...


19.6.2019

Neubesetzung im Bundesjustizministerium

 

Die Nachfolge von Katarina Barley (SPD) im Bundesjustizministerium ist zum 1. Juli gesetzt. 

Alles lesen...


19.6.2019

Test des Tages

 

Das christliche Medienmagazin idea bringt eine Pro-Kontra-Gegenüberstellung zum Thema: „Paktiert die evangelische Kirche mit dem links-grünen Zeitgeist?“ Testfrage: Wer von den beiden – der Schriftsteller Klaus-Rüdiger Mai und der Kulturbeauftragte des Rates der EKD – argumentiert hier inhaltlich-konstruktiv und wer populistisch-destruktiv?


18.6.2019

Witz des Tages

 

„Nach den Regelungen des Bund-Länder-Förderprogramms sind im Falle der Wiedereinreise die erhaltenen Leistungen zurückzuzahlen“, erfährt man von der Bundesregierung zur Sache „Rückkehrförderung und erneute Einreise“. Ein klein wenig Geld immerhin sei rückgezahlt worden, wenn auch unklar, von wem (siehe Antwort auf die Frage 20). Bemerkenswertes Nebendetail: Die praktische Abwicklung der Rückkehrförderprogramme – konkret: Auszahlung und Abrechnung der Starthilfe-Gelder – ist offenbar outgesourct: an „Dienstleister“ und an eine „Organisation“, wie aus der Antwort auf Frage 9 hervorgeht. Das mutet doch etwas seltsam an.


18.6.2019

Deutschland: ein sonniger Blumengarten

 

Aha, es stehen also bald „Umwälzungen“ an. Das erfahren Leser einer „Vermächtnis-Studie“.

Alles lesen... 


15.6.2019

Kreative Mobilität

 

Heute tritt die E-Scooter-Verordnung in Kraft. Eine Erläuterung dazu bietet Computerbild, Fragen beantwortet das Bundesverkehrsministerium. Die Nachfrage nach alternativer Mobilität ist besonders in den letzten Monaten rasant gestiegen. Die Vorteile der kreativen, teils herzallerliebsten Elektrokleinstmobile wussten bislang vor allem behinderte und ältere Menschen zu schätzen. Der Markt öffnet sich nun auch für alle, die aus verschiedenen Gründen kein Auto fahren dürfen oder wollen. Nicht zuletzt laut Bosch wird die Mobilität der Zukunft von Elektro-Kleinfahrzeugen geprägt. Die diversen Flitzer wie elektrische Einräder oder Elektro-Rollschuhe beeindrucken und verängstigen gleichermaßen. Die Sorge um Chaos auf Straßen und Wegen liegt nahe, da Verkehrsbauten bisher weit überwiegend nur Autofahrer berücksichtigten. Die Zahl der Zusammenschlüsse wie „Changing Cities“ wird sicherlich steigen. Es steht eine aufregende Auseinandersetzung um die Beanspruchung des öffentlichen Raumes bevor.


14.6.2019

Ausstellung zur Vollverschleierung

 

Über den „Feldzug gegen Terre des Femmes“ nach deren Kritik an der „Kopftuch-Konferenz“ an der Goethe-Uni findet sich auf dieser Seite eine Dokumentation. Unter dem Motto „Munaqabba – über Frauen mit Vollverschleierung in Deutschland“ startet nun eine Ausstellung in Köln. 

Alles lesen...


13.6.2019

Gesundheitlich unbedenkliches Podium 

 

Diese Veranstaltung wird aufgrund der Gästeauswahl voraussichtlich deutlich weniger schlimm werden als sonst: 

Alles lesen...


12.6.2019

Zur SPD-dominierten Arbeitsagentur

 

Wie man sich den Staat zur Beute macht, demonstriert gerade wieder die SPD. 

Alles lesen...


11.6.2019

„I love Raute“

 

„Politik lebt von Inszenierung“, schreibt das Goethe Institut

Alles lesen...


6.6.2019

Unterrichtung zur Vielehe

 

Ausländer, die mit mehr als einer Person verheiratet sind, sollen nach dem Willen des Bundesrates vom Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft ausgeschlossen werden. 

Alles lesen...


4.6.2019

Polen klagt gegen Urheberrechtsreform

 

Die hoch umstrittene Urheberrechtsreform wurde am 15. April in letzter Instanz beschlossen. Polen hat nun vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) eine Klage dagegen eingereicht. 

Alles lesen...


4.6.2019

CDU-Sturz bei Europawahl: was fehlt…

 

Kein Blatt, kein Sender zieht „die Verantwortliche für das katastrophale Resultat zur Verantwor-tung“. In einer wachen Demokratie nähmen unbestechliche Journalisten die Regierung nach solcher Niederlage „in Haftung“, unterzögen sie „schonungsloser Kritik“. Denn: „Wahltag ist Zahltag. In der Demokratie. Im demokratischen Deutschland mit dem modernsten freiheitlichen Grundgesetz der Welt jedoch machen die Journalisten einen ehrfürchtigen Bogen um die Bun-deskanzlerin – und wenn sie sich ihr doch mal nähern, dann unter Bücklingen und nur, um sich so rasch wie möglich dienerhaft rückwärts zu entfernen. In der deutschen Demokratie ist alles zulässig, nur nicht Kritik an der Frau, die seit 14 Jahren regiert.“ Frank A. Meyer bei Blick.ch


1.6.2019

Schiller zur geistigen Hygiene

 

Angesichts der dümmlichen Polit-Shows allerorten sollte man sich der geistigen Hygiene wegen ab und zu mit Lyrikern der einstigen Dichter- und Denkerzeit befassen. 

Alles lesen...


31.5.2019

Gespenstische Verehrung 

 

Einfach nur unfassbar, wie die Bundeskanzlerin ein ums andere Mal diplomatische Beziehungen zu ehemals verbündeten Staaten grinsend beschädigt wie aktuell wieder zu den USA und die Merkel-Rockzipfel-Presse von Spiegel bis Süddeutsche das fasziniert feiert.

Alles lesen...


31.5.2019

„Fake-News“ bei der Justizministerkonferenz mit Ergebnis

 

Das sollte man auch auf dem Schirm haben: Bei der nächsten Justizministerkonferenz am 5. und 6. Juni geht es darum, „Fake-News wirksam“ entgegenzutreten...

Alles lesen...


27.5.2019

ÖVP und Lega mit Rekordgewinnen 

 

Nach dem historischen Sieg der österreichischen ÖVP bei der Europawahl sind die Neider von Sebastian Kurz in FPÖ, SPÖ und deutschen Medien schwer enttäuscht und in einem Dilemma.

Alles lesen...


3.5.2019

Klage gegen Pressebericht

 

Jetzt kann man schon wegen einer ganz normalen Presseberichterstattung Probleme bekommen.

Alles lesen... 


3.5.2019

„Nichts für Menschenfreunde“

 

Der schauerliche Empörungsritt über die Spenden für den Wiederaufbau der Pariser Notre Dame scheint den vorgeblichen Moralisten schon wieder langweilig geworden zu sein. 

Alles lesen...


26.4.2019

Ungeklärte Legitimitäten

 

Legitimitäten tauchen immer öfter plötzlich wie aus dem Nichts auf, ohne jemals diskursiv fest-gestellt worden zu sein. Die „Stiftung Neue Verantwortung“ sucht gerade eine „Studentische Hilfskraft im Themenfeld Algorithmen und Künstliche Intelligenz“. In der Ausschreibung heißt es zu den algorithmischen Entscheidungssystemen, welche die Gesellschaft vor rechtliche und ethische Fragen stellt: „Umso wichtiger ist es, … Kontrolle von algorithmischen Entscheidungs-systemen sicherzustellen.“ Ob nun diese Stiftung oder der Staat die Kontrolle von Algorithmen übernimmt: In einer demokratischen Gesellschaft gehörte vorerst erörtert, wer für eine solch weitreichende Kontrollmacht legitimiert sein soll. Letztlich geht es dabei nämlich auch um die Lenkung sozialer und zwischenmenschlicher Kontexte, wie etwa dieses Video verdeutlicht.  


23.4.2019

Google und der deutsche Größenwahn mit Nachträgen!

 

Kaum ist die EU-Urheberrechtsreform samt Leistungsschutzrecht (LSR) für Presseverleger durchgepresst, liest man jetzt:

Alles lesen...


12.4.2019

Wider die europäische Idee 

 

„Die Flüchtlingspolitik von Dr. Angela Merkel war und ist nicht europäischer Natur, sondern ein nationaler Alleingang … ein bewusst in Kauf genommener Angriff auf die europäische Idee“...

Alles lesen...



21.1.2019

Späte Einsicht des Tages

 

Die deutsche Flüchtlingspolitik war "im Nachhinein nicht klug". Sie sei der Hauptgrund für die politische Spaltung Europas. "Vor allem in der Flüchtlingspolitik ist es uns nicht rechtzeitig gelungen, in der weltweiten Kommunikation die Balance zwischen Hilfsbereitschaft und der Begrenztheit unserer Mittel herzustellen." Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble

 

Nachtrag vom 15.5.Siehe auch Historiker Heinrich August Winkler: "Wie Merkels Flüchtlingspolitik gegen ein fundamentales Demokratiegebot verstieß."


5.12.2018

Gewissenlose Problemverschiebung

 

Momentan bin ich sprachlos ob der fahrlässigen Verschiebung tatsächlicher Gefahrenlagen mit dem einzigen Ziel, die Westen der Verantwortlichen in Medien und Politik täglich reinzuwaschen und gleichzeitig jetzt schon ein Sündenbockprofil für zu erwartende Unruhen in die Köpfe der Bevölkerung zu hämmern. Menschen mit der Fähigkeit, so was zu betreiben, sei es als Initiatoren oder als Mitläufer, erschrecken in ihrer eiskalten Funktionalität. Es sind weder Gutmenschen noch Ideologen, sondern Karrieristen von jener Sorte, wie sie sich regelmäßig diktatorischen Episoden andienten und zwar ganz gleich welchen Labels. Das Verhältnis entspricht der „politischen drift“, die der Schweizer Pfarrer Kurt Marti (†2017) in seinem Gedicht festhielt: „meistens weiß die linke was die rechte und die rechte was die linke tut – weil die linke immer rechter und die rechte immer linker – bis die linke schließlich rechter als die rechte links.“ 


31.8.2018

Leserkommentar des Tages

 

"Bis vor wenigen Jahren gab es in unseren Städten eine lebendige, unterm Strich positive multikulturelle Mischung. Nun ist die Zusammensetzung der Bevölkerung gekippt durch zu viel Immigration von oft problematischen Personengruppen. Die Atmosphäre der Städte hat sich zum Düsteren verändert, so viel ist kaputt gegangen." Meinung zu diesem ausgewogenen Beitrag 


11.6.2018

Unzurechnungsfähig und berechnend klar zugleich?

 

„Niemand erklärt ihnen, wie Deutschland funktioniert“? Wie falsch diese Schlagzeile der Welt nach dem Sexualmord an Susanna ist, zeigt ein Zitat des nordirakischen Polizeichefs... 

 

Der ganze schlimme Fall dokumentiert mit aktualisierten Nachträgen: hier im Luftwurzelarchiv


9.2.2018

Verspätete Einsicht der Woche

 

"So langsam kommen uns in der Redaktion die Gewissheiten abhanden. Hat Merkel damals die richtige Entscheidung getroffen?" Lokalredakteurin gegenüber der NZZ